Aktuelle Veranstaltungen

Zum Hören: Böll.Regional

Ein „Metta-Cordes-Platz“ für Bremen!

Die Heinrich Böll-Stiftung Bremen schlägt die Schaffung eines „Mudder-Cordes-Platzes“ bzw. „Metta-Cordes-Platzes“ in der Innenstadt vor. Gedacht ist an eine Fläche im Winkel zwischen Knochenhauer- und Carl-Ronning-Straße, die bislang unbenannt ist. Mit diesem Vorschlag verfolgt die Stiftung zwei Ziele: Zum einen geht es um die stärkere Berücksichtigung von Frauen bei Straßen- und Platznamen, zum anderen um die Steigerung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt.

Klima, Umwelt, Europa - im Brennpunkt von Kampagnen

Politische Bildung, die Spaß macht

EINLEBEN ist ein webbasiertes digitales Lern- und Erfahrungsspiel für den Unterricht ab Klasse 10. Es thematisiert soziale Herkunft, Zufriedenheit und Entscheidungsspielräume im Leben junger Erwachsener. EINLEBEN macht auf spielerische Weise den komplexen Zusammenhang von eigener Wirksamkeit, Determinanten und Zufällen im Lebensverlauf deutlich. EINLEBEN ist ein browserbasiertes Spiel und kann ganz einfach auf dem eigenen mobilen Endgerät gespielt werden.

Aktuelles

Nach den Rechten sehen

Reden hilft. Das gemeinsame Sprechen schafft Verbindungen, im Sprechen versichert man sich seiner selbst, konstituiert man sein noch stummes Denken und wird hörbar.
In unserer Reihe "Nach den Rechten sehen" wollen wir diskutieren, respektieren, zuhören. Doch: Wir wollen uns nicht an ausländerfeindliche und menschenverachtende Aussagen gewöhnen, egal ob auf Demonstrationen, im Alltag oder in Parlamenten.
Die Reihe beschäftigt sich mit dem in Teilen der Gesellschaft tief verwurzelten rechten Gedankengut und dessen Folgen - ohne denen, die es verbreiten, Gehör zu verschaffen.

"Einmischung ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu sein" - Ein Gespräch zur Reihe zwischen Henning Bleyl und Simone Sterr, der leitenden Dramaturgin des Theaters Bremen.