Heinrich-Böll-Stiftung

Herzlich Willkommen

auf unserer Internetseite!

Die Heinrich Böll-Stiftung Bremen ist eine politisch-kulturelle Bildungseinrichtung, die die Grundwerte und Ziele von Bündnis90/Die Grünen teilt. Dabei ist sie politisch und rechtlich unabhängig. Die Stiftung will grundsätzliche und aktuelle gesellschaftspolitische Debatten initiieren und unterstützen. Vorrangige Arbeit der Stiftung ist die politische Bildung zur Förderung von demokratischer Willensbildung, gesellschaftspolitischen Engagements und Weltoffenheit. Darüber hinaus engagiert sich die Stiftung für Kunst und Kultur sowie Wissenschaft und Forschung. Dabei orientiert sie sich an den politischen Grundwerten Ökologie, Demokratie, Solidarität und Gewaltfreiheit.

Aufgabe dieser Seiten ist es, unsere Arbeit vorzustellen und spannende Vorträge und Texte aus unseren Seminaren und Tagungen zugänglich zu machen. In den einzelnen Rubriken könnt ihr euch über unsere Aktivitäten informieren und Veröffentlichungen und Veranstaltungsberichte lesen.

Neuigkeiten

The Evolution of Kenyan Art and the Kenya Arts Diary

Download

Supported by the Heinrich Boell Foundation and coordinated by Nani Croze of Kitengela Glass, the Kenya Arts Diary has become a popular annual art exhibition in Nairobi, Kenya and identified with the Heinrich Boell Foundation. The diary has built a new physical but portable space whose multi-functionality allows local artists to display their craft, advertise their skills, join a regional network, and find belonging.

First published in 2011, the Kenya Arts Diary is a catalogue - complete with descriptors - of photography, installations, oils, acrylics, patch-work quilts, wood, cement and scrap metal sculptures, some from “stitched found objects”. The Diary also carries artists’ bios and a directory that provides artists’ contacts and announces the range of collectives and studios where contemporary artists pursue their passions.

 

 

Künstliche Intelligenz: Wer trägt die Verantwortung?

Podcast

Wie wollen wir in unserer Gesellschaft mit den Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz umgehen? In vielen Bereichen könnte KI enorme Fortschritte bringen: in der Medizin, im Verkehr, in der Pflege. Aber: Wer übernimmt die Verantwortung, wer haftet?

Wem gehören eigentlich die Daten in den sozialen Netzwerken?

Viele Nutzer*innen stellen ihre Inhalte für alle sichtbar ins Netz. Das bedeutet, dass nicht nur andere Privatleute, sondern auch Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden diese Daten problemlos verwerten können. Aber auch Unternehmen spielen eine wichtige Rolle.

Auf Facebook

Auf YouTube

Gurko am Rand der Smart City

Mit dem Hund namens Gurko haben wir eine Figur geschaffen, mit der wir einen Blick in die Zukunft werfen und laut fragen, welche Risiken und Nebenwirkungen die schöne, neue digitale Welt birgt.