Günther Wessel: „Vier fürs Klima“

Günther Wessel: „Vier fürs Klima“

Lesung und Diskussion

Donnerstag, 13. Juni 2019, 20.00 Uhr, Georg-Büchner-Buchhandlung. Günther Wessel erzählt von seinem einjährigen Versuch seinen ökologischen Fußabdruck merklich zu verkleinern.

Fußabdruck im Sand
Fußabdruck im Sand — Bildnachweise

In ihrer Pfingstausgabe informiert uns die Süddeutsche über die Vorteile neuer SUV-Modelle inklusive detaillierter Technikdaten (wobei sich die Liter-Angaben allerdings nicht auf den Treibstoffverbrauch, sondern ausschließlich auf das jeweilige Kofferraumvolumen beziehen).  Wir featuren, wie bereits angekündigt, lieber den Versuch einer Familie, den ökologischen Fußabdruck ihres Lebensstils merklich zu verkleinern. Günther Wessel hat dieses Vorhaben – „Vier fürs Klima“ –  über ein Jahr hinweg protokolliert. Nun berichtet er über die Erfahrungen der Wessels, gute Kompromisse im Alltag zu finden.

Klar ist: Wollen wir den Temperaturanstieg auf 1,5 Grad beschränken, müssen wir unseren CO2-Verbrauch reduzieren. Die Wessels haben recherchiert: Ist der eingelagerte Bioapfel klimafreundlicher als der aus Chile? Wieviel Konsum-Reduktion ist erforderlich, wieviel Umorientierung möglich? Wenn schon Fleisch, dann Schwein oder Rind? Bahn oder Fernbus? Oder sind alle Mühen vergeblich, weil eine Familie gar nicht viel bewirken kann? Gibt es einen Weg, der für alle praktikabel ist – und mehr Spaß macht, als Verzicht erfordert? Wie können kleinteilige und makrostrukturelle Änderungen ineinandergreifen?  

Eine Zusammenfassung des Abends gibt es auf unserem YouTube-Kanal.

In Zusammenarbeit mit SolidarStrom Bremen und der Georg Büchner-Buchhandlung.

Ort: Georg-Büchner-Buchhandlung am Ziegenmarkt, Vor dem Steintor 58, 28203 Bremen
Eintritt: frei

Verwandte Inhalte

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben