NDRS #13: Kultur unter Druck - Angriffe von rechts

Veranstaltungsreihe

Mittwoch, 8. Juli 2020, 19:00 Uhr. Aufgrund des Wetters findet die Veranstaltung in der Kesselhalle im Schlachthof statt. Mit Torsten Reitler von der Moritzbastei Leipzig, der Hamburger Politikwissenschaftlerin Carina Book und Harald Wolff (Vorsitzender der Dramaturgischen Gesellschaft), der mit „Goldene Zeiten“ zur Verteidigung der Zivilgesellschaft aufruft.

Britischer Zebrastreifen mit dem Schriftzug "look right"

Identitäre stürmen Theaterstücke, AfD-Fraktionen fragen „kritisch“ nach „Ausländeranteilen“ in städtischen Ensembles. Das Spektrum der Angriffe auf Kulturschaffende reicht von Hassmails und Bombendrohungen bis auf die parlamentarische Bühne. Die Neue Rechte hat Kultur als Kampffeld reaktiviert: Sie will ideologisch Gelände gewinnen und schafft bei ihrem Marsch durch die Institutionen auch Fakten - Radebeul hatte bereits einen offen rechten Kulturamtsleiter.

Wir wollen Erfahrungen austauschen und über Strategien sprechen, wie dieser Situation begegnet werden kann. Mit Torsten Reitler von der Moritzbastei Leipzig, der Hamburger Politikwissenschaftlerin Carina Book und Harald Wolff (Vorsitzender der Dramaturgischen Gesellschaft), der mit „Goldene Zeiten“ zur Verteidigung der Zivilgesellschaft aufruft. Moderation: Henning Bleyl (Böll-Stiftung).

Eine Kooperation mit dem Schlachthof und dem Theater Bremen, der Eintritt ist frei.

Bei Platzproblemen kann die Veranstaltung auch im angrenzenden Biergarten per Livestream (Radio Weser TV) verfolgt werden.