"Madonnas letzter Traum"

"Madonnas letzter Traum"

Buchvorstellung

Dienstag, 3. September 2019, 19.00 Uhr, Foyer/Theater am Goetheplatz. Doğan Akhanlı präsentiert seinen aus dem Türkischen ins Deutsche übersetzten Roman Madonnas letzter Traum.

Madonnas letzter Traum -Cover-Vorne
Madonnas letzter Traum -Cover-Vorne — Bildnachweise

Sabahattin Ali neu geschrieben: In Madonnas letzter Traum (erhältlich ab dem 15. August 2019) greift Doğan Akhanlı die Novelle Madonna im Pelzmantel des türkischen Dichters Ali auf - und realisiert sie doch ganz anders. Nun ist Ali selbst ein Romancharakter, wird auf seinem Weg ins Exil 1948 von Angehörigen des türkischen Geheimdienstes getötet, gesteht mit dem letzten Atemzug, Maria Puder sei in Wirklichkeit anders gestorben als in seiner Novelle.

Akhanlı unternimmt auf diese Weise den Versuch, die wahre Geschichte des Lebens und Todes von Maria Puder in der NS-Zeit aufzuklären. Der Roman verwebt fiktionale Elemente mit wahren historischen Ereignissen.

Doğan Akhanlı — Bildnachweise

Wir haben Doğan Akhanlı eingeladen, sein neues Buch vorzustellen. Im Anschluss an die Präsentation findet eine Diskussionsrunde statt. Moderiert wird der Abend von Silke Behl.

Veranstaltet in Kooperation mit dem Sujet Verlag, dem Theater Bremen und dem Literaturhaus Bremen, präsentiert von Bremen Zwei.

Ort: Foyer/Theater Bremen, Goetheplatz 1–3, 28203 Bremen
Informationen zum Eintritt: kontakt@sujet-verlag.de

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben