Klima-Slam

Klima-Slam

Klima-Slam

4. Mai 2019, 18.00 Uhr, kukoon. Sieben ganz unterschiedliche Beiträge über Klimawandel & Kohle, Konzerne & Kapitalismus und über Widerstand & Alternativen.

Ausgetrockneter Boden durch Klimawandel
Ausgetrockneter Boden durch Klimawandel — Bildnachweise

In diesem Slam geht es rund um das Thema Klima. Sieben kreative Gäste präsentieren ihre Gedanken zu Klimawandel & Kohle, Konzernen & Kapitalismus und Widerstand & Alternativen. Die Darbietungen sind bunt gemixt: Lieder, Vorträge, Geschichten, Poetry-Slam-Beiträge oder Impro-Theater. Jeder Beitrag dauert maximal 7 Minuten. Nach jedem Beitrag habt Ihr die Möglichkeit, in kleinen Gruppen eine Punktzahl für den Beitrag zu vergeben. Jede*r Slammer*in tritt für eine Klimaschutz-Organisation an. Die Organisation mit der höchsten Punktzahl erhält das Preisgeld.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, in kleinerer Runde darüber zu reden, wie wir Klimaschutz in Bremen voran bringen können.

Auch dabei ist ein Info-Stand des Bremer Solidarstrom, wo Ihr Fragen zu Ökostrom, Energie sparen und Klimaschutz stellen und - bei Interesse - auch direkt den Stromanbieter wechseln könnt.

Unsere Gäste sind:

  • Flowin IMMO (Bremer Rapper, Die Komplette Palette): Soziales Klima statt Konsum
  • Katia Backhaus (Syker Kreiszeitung): Klimawandel in Niedersachsen
  • Thomas Pfaff (attac Köln): Klima-Bütt
  • Annegret & Martina: Improtheater
  • Lebenslaute: Klima-Song
  • Alex (Klima*Kollektiv): Über Davids und Goliaths
  • Eva Matz (Poetry Slammerin): Hambi stinkt

In Kooperation mit den Aktiven vom Bremer SolidarStrom und attac Bremen.

Ort: kukoon, Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen
Eintritt: frei

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben