Arm bleibt Arm und Reich bleibt Reich - auch mit Grundeinkommen?

Arm bleibt Arm und Reich bleibt Reich - auch mit Grundeinkommen?

Vortrag und Diskussion

Verschoben auf 2019. Der Armutsforscher und grüne Bundestagsabgeordnete Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn diskutiert die Rolle des Grundeinkommens.

«Die grösste Frage der Welt» auf dem «grössten Plakat der Welt»«Die grösste Frage der Welt» auf dem «grössten Plakat der Welt» – Urheber/in: Generation Grundeinkommen. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Wie wirkt sich ein Grundeinkommen auf Armut und Reichtum in Deutschland aus? Dieser Frage widmet sich der habilitierte Wirtschaftswissenschaftler und grüne Bundestagsabgeordnete Wolfgang Strengmann-Kuhn. Mit Unterstützung der Heinrich Böll-Stiftung Bremen stellt er seine Thesen im Rahmen der 11. Internationalen Woche des Grundeinkommens zur Diskussion.

Seit mehr als einer Dekade bewegt sich die Ungleichheit in Deutschland auf einem immer besorgniserregenderen Niveau. Zu starke Einkommens- und Vermögensspreizung stellen ein Problem für den gesellschaftlichen Zusammenhalt dar, denn das Gerechtigkeitsempfinden gerät zunehmend aus dem Gleichgewicht. 2019 diskutiert Strengmann-Kuhn unter dem Titel „Arm bleibt arm und reich bleibt – auch mit Grundeinkommen?“ welche Rolle ein Grundeinkommen in diesem Zusammenhang spielt. Kann es tatsächlich Umverteilungswirkungen entfalten? Was würde ein existenzsicherndes Grundeinkommen insbesondere für das Problem der Armut bedeuten?

Wolfgang Strengmann-Kuhn wuchs als Sohn eines Stahlkochers im Ruhrgebiet auf und studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld. 2002 promovierte er an der Universität Frankfurt/M. mit der Arbeit Armut trotz Erwerbstätigkeit - Analysen und sozialpolitische Konsequenzen. Für diese Dissertation erhielt er den Forschungspreis der Josef-Popper-Nährpflicht-Stiftung. 2006 habilitierte er sich mit der Arbeit Essays on Poverty and Income Using a Life-Cycle Perspective.

Strengmann-Kuhn ist seit 1981 bei den Grünen aktiv und Sprecher für Sozialpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Für die Böll-Stiftung fungierte er, zusammen mit Dirk Jacobi, als Herausgeber des Bandes „Wege zum Grundeinkommen“.

 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben